*
Startseite Startseite
Über uns Über uns
Team Team
Praxis Praxis
Kontakt / Anfahrt Kontakt / Anfahrt
Leistungen A-Z Leistungen A-Z
Goldimplantation Goldimplantation
Goldimplantation Details Goldimplantation Details
Schmerz-/Neuraltherapie Schmerz-/Neuraltherapie
Vorsorgeuntersuchungen Vorsorgeuntersuchungen
Stationäre Behandlungen Stationäre Behandlungen
Röntgen/Ultraschall/EKG Röntgen/Ultraschall/EKG
Labor + Apotheke Labor + Apotheke
Naturheilverfahren Naturheilverfahren
Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen
Anfrage online Anfrage online
Impressum Impressum
Vertretung Vertretung
Empfehlungen Empfehlungen

Öffnungszeiten:

Vormittags:
Mo.-Sa. 08:00 - 10:00 mit Termin
Mo.-Sa. 10:00 - 12:00 Sprechstunde

Nachmittags:
Mo.-Fr. 16:00 - 18:00 Sprechstunde

Hausbesuche nach Vereinbarung

Neue Frage  /  Neue FAQ

Guten Tag, ich habe zwei Fragen zur Scheinträchtigkeit bei Hündinnen. In welchem Zeitraum ( ausgehend von dem ersten Blutungstag der Läufigkeit ) setzt dieser Zustand bei einer Hündin ein und wie lange dauert dieser dann ca. an?
Für die Beantwortung meiner Frage danke ich im voraus.
m.f.G.
Angefragt von Guest und beantwortet von Steffen Kalbfleisch am 08.04.2014 09:32 (3170 gelesen)

Guten Tag,

normalerweise überhaupt nicht! Tritt der Zustand der Lactatio falsa, also falsche Gesäugeanbildung und Milchproduktion,(fälschlicherweise auch als "Scheinträchtigkeit" bezeichnet), typischerweise 6 Wochen nach Beginn der Hitze, auf, so liegt immer eine Imbalance der Hormone Progesteron und Prolaktin vor. Kleinere Hunderassen sind davon eher betroffen.

Bei leichten Symptomen reicht of schon Ablenkung und Wegpacken von Spielsachen. Stärkere Symptome, wie Verhaltensstörungen und starke Milchproduktion, sollten behandelt werden.

Bei sehr starken Symptomen und wiederholtem Auftreten dieser Gesäugeanbildung, sollte eine Kastration in Erwägung gezogen werden.

mit freundlichem Gruß,

Steffen Kalbfleisch

  FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


Liebe Besucher/innen,

die Zugriffszahlen und Fragen haben uns gezeigt, dass hier Interesse vorhanden ist. Ab sofort werden die Fragen bearbeitet und beantwortet.

Wir sind für Sie da:

Telefon:
04502 / 2311
Telefax:
04502 / 777451

Ihr Hund hat offensichtlich Schmerzen beim Gehen?

Das deutet auf Gelenkprobleme hin >>>>>

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail